DeutscheProspekte.de

Hornbach Prospekt : Trockenbau, Wandverkleidung, Tapeten

Gültig von 22.7. bis 22.8.2019.



Trockenbau, Wandverkleidung, Tapeten - Seite 32



Trockenbau, Wandverkleidung, Tapeten - Seite 32

Paneele befestigen Paneele 1 » Raumwirkung und Gestaltung P Paneelverkleidungen an W Wandd undd DDecke bringen eine ganz besondere und wohnliche Atmosphäre in Deine vier Wände. Und sie haben neben den optischen auch praktische Vorteile: Kabel werden dahinter unsichtbar, dünne Zwischenwände werden schallgedämmt und an Außenwänden lässt sich eine zusätzliche Wärmedämmschicht integrieren. Die Art, wie Paneele verlegt werden, beeinflusst die Raumwirkung. Waagerechte Fugen machen den Raum breiter, bei senkrechten erscheint der Raum höher und luftiger. Diagonal verlegt bringen sie Dynamik in den Raum. Ist die Decke sehr hoch, kann man sie beim Verkleiden abhängen; das spart Heizkosten. Stimme die Farbtöne von Wandverkleidung, Boden und Möbeln aufeinander ab. Und: Je edler die Holzart, desto schlichter sollte das Muster sein. Farbige Leisten und ausgefallene Profile setzen besondere Akzente. Dekorpaneel „Esche weiß“ - 2600 x 150 x 8 mm - 1 Pack = 2,73 m2 = 13.51 95 3855503 m2 4 » Unterkonstruktion herstellen 2 1 3 40 cm 1 Für die Wand- und Deckenverkleidung mit Paneele benötigst Du eine Unterkonstruktion aus Dachlatten. Diese Lattung wird stabil an der Wand oder Decke befestigt. 2 Bei Betondecken ist eine Befestigung mit Durchsteckdübeln geeignet. Dabei werden Latte und Decke im Dübeldurchmesser gebohrt und die Dübel durch die Latte in die Decke gesteckt. Danach wird sofort geschraubt. Der Lattenabstand sollte max. 40 cm betragen. 3 Je nach Montagesituation kann es besser sein, eine Konterlattung anzubringen, z. B. wenn zusätzlicher Hohlraum zur Decke oder Wand hin benötigt wird oder eine Luftzirkulation hinter der Verkleidung erforderlich ist. Die untere Lattung wird dabei in Laufrichtung der Paneele und die Konterlattung quer dazu angebracht. Nach dem Prüfen mit der Wasserwaage und ggf. Ausgleichen ist die Unterkonstruktion fertig. » Lose oder feste Feder? Bei einer losen Feder sind Pan eele mit fester Feder die Gestaltungsmöglichkei- hab en je nach Ausführung ten durch eine individuelle ein e fes Wahl der Feder groß. Sollen Fug t vorgegebene enbreite, eine variable große Flächen gegliedert Fugenbreite oder einen bzw. unterbrochen werden, fug enlosen Übergang. eignen sich Paneele mit Hierbei entsteht eine großloser Feder am besten. zügige Gesamtfläche. HORNBACH ProjektTipps 62 mit Fugenbildung Paneelklammern Mach es Dir einfacher! Betondecken Das Befestigen der Unterkonstruktion an Du nur eine wenn sein, t Arbei de gen en kann eine anstr Besser geeignet Schlagbohrmaschine zur Verfügung hast. tigten Bohrist ein Bohrhammer. Mit ihm können die benö en. Ein zusätzlicher Helfer löcher mühelos und schnell gebohrt werd langen Dachlatten. von ere sond insbe erleichtert das Befestigen Kunststoffpaneel „weiß glänzend“ 14 2 1 Wohnliche Atmosphäre - 2600 x 375 x 8 mm - 1 Pack = 2,925 m2 = 43.73 95 8523766 m2 » Paneele montieren mit Nullfugen-Effekt HORNBACH haftet nicht bei falscher Verarbeitung oder fehlerhaftem Auf-/Einbau. variable Fugenbildung Einpacken & mitnehmen? Geht nicht immer, aber bestell- und lieferbar ist alles. Garantiert! SNO 0719 1 Verwende zum Befestigen der Paneele verzinkte Profilbrettkrallen. HolzPaneele dürfen auf keinen Fall direkt angeschraubt oder genagelt werden. Von der ersten Paneelreihe muss vor der Montage die Feder abgeschnitten werden. 2 Beginne mit dem Verlegen in einer Raumecke. Die Nutseiten der Paneele müssen dabei in den Raum zeigen. An der Wandseite werden die Paneele mit Anfangskrallen befestigt. Fixiere dazu die Anfangskrallen mit einheitlichem Wandabstand auf den Latten der Unterkonstruktion und stecke anschließend die Paneele auf die Anfangsklammern. Stecke dann die Paneel- und Holzprofilkralle in die längsseitige Nut und schraube die Kralle an der Unterkonstruktion fest. Achte darauf, dass das Paneel an jeder Unterkonstruktionslatte mit einer Schraubkralle befestigt ist. Stecke das nächste Paneel mit der Feder in die kopfseitige Nut des bereits befestigten Paneels und befestige es wie zuvor. » Paneele sägen A A Beim Montieren von Paneelen müssen je nach Verlegemuster Bretter gekürzt werden. Das geht am besten mit einer Feinsäge. Die SägeDekorseite zähne sollten dabei immer gegen die Paneeloberfläche gerichtet sein. B Beim Arbeiten mit einer Kapp- und Gehrungssäge oder einer Stichsäge liegt die gute Seite der Paneele unten, weil diese Sägen auf Zug arbeiten. Achte bei allen Sägen auf das passende Sägeblatt. Ausschnitte lassen sich am besten mit einer Stichsäge ausschneiden. B » Abschlüsse mit System 1 2 Das Gesamtbild wird mit dekorgleichen Profilleisten abgerundet. Sie sind als 1 Deckenleiste, 2 Fußleiste, 3 Winkel und 4 Hohlkehlleiste erhältlich. Mit Befestigungsclipsen lassen sich beispielsweise Decken- & Fußleisten ohne sichtbare Befestigung anbringen. Abschlussleisten sind so anzubringen, dass sich die Paneelfläche ausdehnen kann – dafür wurden Dehnfugen eingebaut. 3 4 Die ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt’s online unter www.hornbach.de Begleite Dein Projekt online unter www.hornbach.de 63